Dienstag, Januar 18, 2022

Seat Leon FR 1.5 TGi – Sportlicher Löwe mit alternativem Antrieb

Verwandte Beiträge

Die seit Anfang des Jahres neu eingeführte CO2-Steuer verteuert den Benzinpreis deutlich.
Die Abgabe soll neue Anreize für den Kauf von Fahrzeugen mit alternativen und umweltschonenderen Antrieben schaffen.
Es muss aber nicht zwingend ein Elektrofahrzeug sein, auch komprimiertes Erdgas ist eine umweltfreundliche und gleichermaßen im Unterhalt sparsame Alternative.
Seat zeigt mit dem neuen Leon, dass man dabei keineswegs auf Fahrspaß und den gewohnten Komfort verzichten muss.
Wir haben den neuen Seat in der sportlichen FR-Variante getestet.

Exterieur

Beim ersten Anblick des neuen Seat Leon denken wir uns direkt „aber Hallo“ und beim Öffnen der Türe wird zur Begrüßung sogar ein „Hola“ auf die Straße projiziert.
Der Spanier kann sich in der von uns getesteten sportlichen FR-Variante wirklich sehen lassen.
Die Karosserie macht einen sehr dynamischen Eindruck und die LED-Leuchten sowie das durchgehende Voll-LED-Leuchtband am Heck stehen dem ohnehin schon sportlich geformten Leon ausgezeichnet und machen den neuen Seat zum absoluten Hingucker.

Interieur

Beim ersten Betrachten des Innenraums fallen uns sofort die gut verarbeiteten und sehr bequemen Sitze mit viel Seitenhalt auf.
Mittelpunkt im Inneren ist das Full-Digital-Cockpit mit seiner perfekt digitalen Vernetzung und allen onlinebasierten Navigationshilfen.
Auch ein echter Hingucker ist das große zehn Zoll Multifunktionsdisplay in der Mittelkonsole, welches sich wie ein Tablet bedienen lässt.
Darüber hinaus verfügt der Spanier über schöne Details wie Ambientebeleuchtung, welche je nach persönlichem Geschmack anpassbar ist und sogar einen zusätzlichen Lichteffekt bereithält, sobald sich ein Fahrzeug im toten Winkel nähert.
Selbstverständlich sind alle erdenklichen Assistenzsysteme und Komfortfeatures im neuen Leon aus dem Hause Seat verfügbar.
Unterm Strich bewegt sich der neue Spanier bezüglich Bedienkomfort, zukunftsorientierter Technologie sowie Verarbeitung und Materialauswahl absolut auf der Höhe der Zeit.

Motorisierung

Der neue Leon wird in der von uns gefahrenen Variante von einem einhundertdreißig PS starken turbogeladenem Reihenvierzylinder mit zweihundert Newtonmeter Drehmoment angetrieben.
Damit erreicht der neue Seat eine Höchstgeschwindigkeit von über zweihundert Stundenkilometer und schafft den Sprint von null auf einhundert in unter zehn Sekunden.
Der 17,3 kg Erdgas fassende Tank verspricht mit einem Normverbrauch von 3,7 kg / 100 km und einer Reichweite von über 450 Kilometern uneingeschränkte Alltagstauglichkeit.
Dank des flächendeckenden Netzes von Erdgas-Tankstellen, müssen auch beim Nachtanken keinerlei Abstriche gemacht werden, denn rund die Hälfte ist mittlerweile mit BIO-CNG ausgestattet und wird zudem immer weiter ausgebaut.
Mit einem kombinierten CO2-Ausstoß von 98 Gramm pro Kilometer erhält der neue Leon die Effizienzklasse A+.

Fahrverhalten

Der einhundertdreißig PS starke Turbomotor des neuen Leon sorgt mit seinen zweihundert Newtonmeter Drehmoment stets für souveräne Fahrleistungen und genügend Vortrieb.
Durch das in unserem Testwagen verbaute Siebenstufen Doppelkupplungs-Getriebe fährt sich der neue Leon extrem komfortabel.
Das Getriebe schaltet sehr geschmeidig und bietet mit seinen sieben Gängen eine breite Spreizung an Übersetzungen.
Das Fahrwerk des Spaniers ist über jeden Zweifel erhaben und macht wirklich Spaß.
In Kombination mit der direkten und präzisen Lenkung lässt sich der neue Leon sehr sportlich bewegen, ohne dabei an Komfort zu verlieren.
Im Sportmodus kann der Fahrer manuell über die Schaltwippen am Lenkrad, oder den Schalthebel in der Mittelkonsole die Gänge wechseln.
Komfortabler ist es allerdings, das Schalten dem oben bereits erwähnten gut abgestimmten Doppelkupplungsgetriebe zu überlassen.

Fazit

Der neue Seat Leon TGI überzeugt uns auf ganzer Linie.
Mit seiner sportlichen Form, der tollen und reichhaltigen Ausstattung, sowie dem gelungen Antrieb inclusive hohem Fahrkomfort macht der Spanier uns jede Menge Spaß und ist zudem durch seinen Erdgasantrieb noch umweltschonend.
Die Verarbeitung sowie Materialauswahl ist Seat-typisch qualitativ sehr hochwertig.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Advertismentspot_img

Beliebte Artikel