Samstag, November 27, 2021

Mazda CX 5 Skyactiv – So geht effiziente Modellpflege

Verwandte Beiträge

Mazda CX 5 Skyactiv – So geht effiziente Modellpflege

SUVs sind nach wie vor sehr gefragt.
Um da aus der Masse herauszustechen, müssen aber schon besondere Komfort- und Fahrleistungen inbegriffen sein.
Mazda ist da mit seinem CX-5 sehr gut aufgestellt und hat nun eine neue Evolutionsstufe erreicht.
Das wollten wir uns genauer ansehen und haben uns bei der Konfiguration des Testwagens für den Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD mit 194 PS entschieden.

Exterieur

Der Mazda CX-5 Skyactiv ist 4,55 Meter lang und inklusive Außenspiegel 2,12 Meter breit.
Die Höhe misst inklusive der Dachantenne 1,68 Meter und der Radstand beträgt 2,70 Meter.
Das Leergewicht wird mit 1.571 kg angegeben, das zulässige Gesamtgewicht beträgt 2.140 kg.
Wir haben es hier mit einem vertrauten Design außen zu tun. Beim Facelift wurde der Akzent auf die Technik, nicht auf die Optik gesetzt.
Das war auch gar nicht nötig, denn bereits sein Vorgänger hatte eine sehr dynamische Linienführung gepaart mit einer wertig anmutenden Eleganz.
Unser Testauto – die Sports-Line – besitzt das Sports-Line Plus Paket. Auf 19-Zoll Rädern und in der Lackierung Magmarot Metallic macht er bereits im Stand eine tolle Figur.

Interieur

Auf den ersten Blick scheint sich auch im Innenraum nichts verändert zu haben. Bis man den neuen 10,25 – Zoll – Bildschirm entdeckt.
Ab der Ausstattungslinie “Exclusive-Line“ gibt es die gestochen scharfe Bilder liefernde 360-Grad-Kamerasystem und das integrierte Navi mit 3D-Karten sowie die Smartphone-Integration AppleCarPlay und Android Auto.
Auf diese kann man bequem über den Drehdrücksteller (Multi Commander) auf der Mittelkonsole zugreifen. Ein Zugriff von zu Hause aus auf den CX-5 ist ebenfalls möglich, wenn auch die MyMazda App installiert ist.


So lässt sich beispielsweise auf einfache Art eine Navigationsroute programmieren. Zum Elektronik-Equipment gehören auch der Radioempfang (DAB+), das neue Mazda Connect System und eine Alarmanlage mit Innenraumüberwachung.


Viel zu bieten hat Mazda auch in der Ausrüstung seiner Assistenzsysteme.
Hier darf sich der Fahrer über Annehmlichkeiten wie die Verkehrszeichen- und Müdigkeitserkennung sowie die adaptive Geschwindigkeits- und Abstandsregelung freuen.
Ein sehr gediegenes Ambiente mit Zierleisten aus Chrom und dunklem Holz, Nappa-Ledersitzen und LED-Innenbeleuchtung passen sehr gut ins Bild des modernen, aufgeräumten und sehr übersichtlichen Cockpits.

Motorisierung

Der Vierzylinder mit 2,5-Litern Hubraum zeichnet sich durch 194 PS und 143 kW aus.
Das SUV besitzt keine Turbo-Unterstützung. Aus diesem Grund entwickelt der hoch verdichtende Skyactiv-Motor sein Drehmoment von bis zu 258 Newtonmeter nicht gewaltsam aus dem Stand heraus, sondern sanft verteilt über den gesamten Drehzahlbereich.
Die automatisierte Zylinder-Abschaltung hilft beim Spritsparen. Im Vergleich zum Vorgänger wurde jetzt noch weiter an der Antriebstechnik verfeinert, was den CX-5 nun noch umweltfreundlicher und sparsamer macht.


In 8,9 Sekunden geht es von Null auf 100. Maximal 195 km/h sind in der Spitze drin.
Mit einem Verbrauch zwischen sieben und acht Litern auf 100 Kilometern waren wir ebenfalls sehr zufrieden.

Fahrverhalten

Der XC-5 hat enorm an Fahrspaß zugelegt, was vor allem an der Schärfung der Triebwerke und der Elektronik liegt.
Dank des hervorragend arbeitenden 6-Stufen-Automatikgetriebes reicht bereits ein moderater Tritt aufs Gaspedal aus, um für ordentlich Vortrieb zu sorgen.
Der kräftige Antrieb schießt beim Kickdown einen ordentlichen Extra-Schub hinzu, was vor allem beim Überholen sehr angenehm ist.
Wir sind das Testauto im urbanen Umfeld, auf der Landstraße und auf der Autobahn gefahren und können ihm attestieren, dass er sich richtig komfortabel fährt.
Das Fahrwerk und die Lenkung haben uns überzeugt. Als sehr angenehm haben wir die stark verbesserte Dämmung der Abroll- und Windgeräusche wahrgenommen.

Fazit

Wer ein Auto ohne Allüren sucht, findet es im Mazda CX-5. Der Japaner will nicht im Rampenlicht stehen, überzeugt aber durch seine inneren Werte.
Mit seinem geräumigen Inneren lassen sich auch lange Strecken angenehm in diesem Kompakt-SUV bewältigen.
Der Fahrer kann sich sowohl am Komfort der Ausstattung als auch an einem herrlich unaufgeregt gestalteten Cockpit erfreuen.
Auch in den Bereichen Design und Multimedia hebt sich der Mazda CX-5 positiv von anderen Kompakt-SUVs ab.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Advertismentspot_img

Beliebte Artikel