Dienstag, Juli 23, 2024

WHEN FIAT-TOPOLINO MEETS TOPOLINO – MAGIC HAPPENS

Verwandte Beiträge

Der neue Fiat Topolino: Urbane Elektromobilität für Fahranfänger ab 15 Jahren

  • Der reinelektrisch angetriebene Fiat Topolino bereichert urbane Mobilität um italienisches Dolce-Vita-Feeling mit Freude und Farbe.
  • Microwagen-Dimension für nachhaltige Bewegungsfreiheit in der Stadt: weniger Emissionen, weniger Raumbedarf und weniger Geräuschbelastung.
  • Geschlossene und offene Karosserievariante.
  • Online-Kauf mit drei Mausklicks.

Mit dem neuen Fiat Topolino1 setzt FIAT seine Mission fort, nachhaltige Mobilität für Ballungsräume zu schaffen. Das erste Fahrzeug der Marke in dieser Kategorie zielt auf die Entlastung von Innenstädten durch erschwingliche und nachhaltige Mobilität mit einem fröhlich-coolen Elektrofahrzeug. Wie in den 1930er Jahren der erste Fiat 500 mit dem Spitznamen „Topolino“ ist auch das neue Fahrzeug mit den Abmessungen eines Microcars ein Fortbewegungsmittel für eine breite Käuferschicht. In Deutschland kann das eine Geschwindigkeit von 45 km/h erreichende Gefährt sogar von jugendlichen Fahranfängern im Alter ab 15 Jahren genutzt werden. Der neue Fiat Topolino wird voraussichtlich Ende des Jahres in Deutschland erhältlich sein.

Der Fiat Topolino ist die ideale Lösung für den Stadtverkehr und kurze Strecken. Als Hommage an die Geschichte der Marke, in der sich innovative Technik mit Sympathie und Coolness verbindet, verkörpert er den Stil eines neuen Dolce Vita. Er verbindet die berühmte Leichtigkeit des süßen Lebens mit italienischer Designästhetik. Mit einzigartigem Zubehör – etwa einer kleinen Dusche für den Badeausflug und unverwechselbarem Design und der Zulassung für junge Fahranfänger spricht der Fiat Topolino eine ganz neue Zielgruppe an.

Für sie ist er eine sichere, komfortable und umweltfreundliche Alternative zu motorisierten Zweirädern. Im neuen Fiat Topolino verdichtet sich das Nachhaltigkeitsengagement der Marke für weniger CO2- und Geräuschemissionen besonders in Ballungsräumen. Zudem beansprucht das nur 2,53 Meter lange E-Mobil wenig Raum in engen Städten.

Die Strategie von FIAT

FIAT setzt in der Revolutionierung der urbanen Mobilität auf ein frisches Narrativ: Das Motto „Dolce Vita statt Verzicht“ soll vor allem junge verantwortungsbewusste Menschen wieder für das Auto begeistern. Der fröhliche Fiat Topolino trägt den Ansprüchen der Generation Z hinsichtlich nachhaltiger Fahr- und Transportlösungen Rechnung. Das gilt sowohl für Ballungsräume als auch für umweltschonende Ausflüge in die Natur.

Coolness und Freiheit einfach auf den Punkt gebracht

In der aktuellen Modellpalette ist der Fiat Topolino das Baby des Fiat 500 Elektro [Verbrauchs- und Emissionswerte*: Stromverbrauch (kombiniert): 14,9-13,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 0 g/km; Effizienzklasse A+++]. Name und Design sind allerdings vom historischen Fiat 500 „Topolino“ abgeleitet. Das von 1936 bis 1955 gebaute Modell war als erschwinglicher Kleinwagen ein Bestseller und wurde liebevoll „Topolino“ – zu deutsch

„Mickey Maus“ – genannt. Auch der Stil des neuen Fiat Topolino ist von einer kraftvollen Einfachheit geprägt. Weniger ist mehr, Schlichtheit unterstreicht Schönheit.

Eine zentrale Rolle in der Auslegung des neuen Fiat Topolino spielt der Freiheitsgedanke: Anders als beim Motorroller bleibt der Fahrspaß bei kalter oder nasser Witterung ungetrübt und die passive Sicherheit ist ungleich höher als auf einem Zweirad.

Zwei Karosserievarianten stehen zur Verfügung: offen und geschlossen. Einheitlich sind sie nicht nur in ihrer zentralen Struktur, sondern sie tragen auch dieselbe Farbe. Der neue Fiat Topolino tritt generell in einem frischen Mintgrün auf. Das besondere Raddesign und die Innenraumästhetik sind ebenfalls bei beiden Karosserievarianten gleich. Die Fahrzeuglänge beträgt handliche 2,53 Meter. Bei 45 km/h erreicht das erste Fahrzeug von FIAT in dieser Kategorie seine Höchstgeschwindigkeit. Die 5,4-kWh-Batterie erlaubt eine Reichweite von bis zu 75 Kilometern2 und kann in weniger als vier Stunden komplett aufgeladen werden.

Vorläufige Werte.

Trotz der geringen Außenabmessungen bietet der neue Fiat Topolino ein beeindruckendes Platzangebot und Raumgefühl. Dazu tragen die zwei versetzt angeordneten Sitze und eine großzügige Verglasung bei. Die Stauräume bieten 63 Liter Volumen im Innenraum und sind besonders intelligent angeordnet. So lässt sich beispielsweise zwischen den Sitzen ein Koffer verstauen.

Charmante Individualisierung

Der Fiat Topolino trägt den Geist eines Sommers an der Riviera in sich. Besonders charmant lässt sich dieser Charakter mit einer schicken kleinen Dusche als Extra unterstreichen. Für die geschlossene Version sind Türapplikationen mit Holzeffekt verfügbar. Bei der offenen Version lassen sich sommerlich frische Streifen für das Verdeck wählen. Am Heck tragen beide Versionen eine Box zum Unterbringen von Gepäck. Die Außenspiegel glänzen im Vintage-Chromeffekt. Die offene Karosserievariante verfügt über eine eigene Gestaltung der Türschweller sowie Seile in den Türausschnitten. Für die geschlossene Version steht ein Sonnenblendschutz am Dach zur Verfügung.

Weitere Wünsche erfüllt das Zubehörprogramm von FIAT. Es enthält Accessoires, die perfekt zum Stil des Fiat Topolino passen: eine geräumige Gepäckträgertasche, ein Ventilator mit USB-Schnittstelle, ein Bluetooth- Lautsprecher, eine Isolierflasche für heiße und kalte Getränke oder Sitzbezüge, die sich bei Bedarf in bequeme und weiche Strandtücher verwandeln lassen. Sämtliches Zubehör ist in der mintgrünen Farbe realisiert.

Digitales Kauferlebnis mit drei Klicks

Um Kunden ein noch schlankeres und intuitiveres Kauferlebnis zu bieten, hat FIAT den Prozess zum Erwerb des neuen Fiat Topolino extrem vereinfacht. Das Modell ist online mit drei Mausklicks fertig konfiguriert. Das neue reinelektrisch angetriebene Fahrzeug passt perfekt zur Mission der Marke FIAT, mit erschwinglichen Produkten die Führungsposition im Bereich der nachhaltigen urbanen Mobilität zu behaupten.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Advertismentspot_img

Beliebte Artikel